14. December 2017

"Nimmst Du mich mal in den Arm?“


"Nimmst Du mich mal in den Arm?“

Sexualität im Alter und bei Demenz

Nach gängiger Auffassung haben alte, kranke oder behinderte Menschen und auch Menschen mit Demenz nur wenig oder nichts mit Sexualität zu tun. Übersehen wird dabei, dass Sexualität ein wesentlicher Bestandteil menschlichen Seins ist und somit auch alte und verwirrte Menschen den Wunsch nach Intimität, Nähe und Liebe kennen. Denn körperliche Alterungsprozesse und das Nachlassen kognitiver Fähigkeiten beinhalten nicht automatisch das Erlöschen von Gefühlen und sexuellen Bedürfnissen. Im Gegenteil: Für alte und demenziell veränderte Menschen gewinnt gerade die Gefühlswelt   zunehmend an Bedeutung.

Auch für alte Frauen und Männer mit Demenz beinhaltet Sexualität nicht allein den Geschlechtsakt, sondern eine Vielzahl von Ausdrucksformen und Möglichkeiten der intimen Begegnung. Ziel des Seminars ist es, unterschiedliche Aspekte und Facetten von Sexualität bei alten Menschen mit Demenz zu beleuchten, um Pflegenden und Betreuenden ein umfassenderes Verständnis für deren Bedürfnisse zu ermöglichen.

Behandelt werden auch Möglichkeiten und Grenzen von Pflegenden, diesen Bedürfnissen angemessen zu begegnen und besonders auch in Konfliktsituationen menschlich wie fachlich gut reagieren zu können.

Dauer: 
8 UE
Zielgruppe: 
professionell Pflegende
Teilnehmerzahl: 
6-16
Interessenten: 
1

Inhouse-Angebot anfragen