18. October 2019

Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in in der Psychiatrie - staatlich anerkannt -


Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in in der Psychiatrie - staatlich anerkannt -

Starttermin: 13. Mai 2019

Wie auch andere Bereiche sozialer und gesundheitlicher Hilfen ist die psychiatrische Versorgung einem umfassenden Wandlungsprozess unterworfen. Die Entwicklung geht von einer institutionszentrierten zu einer gemeindepsychiatrischen Praxis, in welcher der Anteil teilstationärer und ambulanter Hilfen wie auch der Einfluss der Patienten und der Angehörigen permanent zunehmen. 

Entsprechend wandeln sich die Anforderungen für die psychiatrischen Pflegekräfte: Es wird nötig, verantwortlich und professionell in einem komplexen Netzwerk zu agieren und in wachsendem Maße betroffene Menschen in einer Krise oder Leidenssituation aktiv zu beteiligen. Weiterhin ist es wesentlich, den Patienten in der (Wieder-) Entdeckung ihrer persönlichen und sozialen Ressourcen zu fördern und im Wiedererlangen größtmöglicher Unabhängigkeit wirksam zu unterstützen. Schwerpunkte der Weiterbildung sind: Selbstpflege, Kreativität, Projektarbeit, Nutzerorientierung und fundierte, innovative Psychiatrische Pflege.

Das Curriculum dieser Fachweiterbildung trägt diesen Anforderungen Rechnung. Die ersten 300 Unterrichtseinheiten korrespondieren mit dem Lehrgang „Ambulante Psychiatrische Pflege für Pflegende (APP)“ in Brandenburg.

  • Gemeindepsychiatrie
  • Auseinandersetzung mit der Berufsrolle
  • Pflegekonzepte in der Psychiatrie
  • Krankheitsspezifische Intervention
  • Kooperation / Case- und Care Management
  • Institutionelle und gesellschaftliche Bedingungen der psychiatrischen Pflege
  • Bedürfnisangepasste Behandlung und Beziehungsarbeit
  • Personen- und Ressourcenorientierung
  • Krisenintervention
  • Umgang mit Gewalt und Suizidalität
  • Umgang mit Nähe und Distanz – Burn-out Prophylaxe

 

Zielgruppe: 
Gesundheits- und (Kinder-)Krankenschwester/-pfleger; examinierte Altenpfleger/-innen; 2 Jahre Berufserfahrung, davon 1 Jahr unmittelbar vor Weiterbildungsbeginn
Teilnehmerzahl: 
12 - 18
Zugangsvoraussetzungen: 
Der Bewerbung/Anmeldung sind folgende Dokumente beizufügen: • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung als beglaubigte Kopie • Nachweis zweijähriger Berufstätigkeit (Vollzeit) im Ausbildungsberuf, davon 12 Monate unmittelbar vor Beginn der FWB Psychiatrie • Beglaubigte Kopie des Personalausweises oder Reisepasses • Lebenslauf • Motivationsschreiben

Inhouse-Angebot anfragen