15. December 2017

Gerontopsychiatrische Basisqualifikation (120 UE)


Gerontopsychiatrische Basisqualifikation (120 UE)

120 UE

Start: 13.09.2017

Die Basisqualifikation richtet sich an Pflege- und Betreuungskräfte, die in der gerontopsychiatrischen Versorgung arbeiten (z.B. in Pflegeheimen, Wohnbereichen mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt, ambulanten Wohngruppen und in der ambulanten Pflege).

Sie will in praxisorientierter Weise die Fertigkeiten vermitteln, die für eine wertschätzende, begegnungsorientierte, personzentrierte und professionelle Arbeit mit gerontopsychiatrisch veränderten Menschen erforderlich sind.

Merkmale sind:

  1. Eindeutige Orientierung auf die Vermittlung von Praxiswissen und den Praxistransfer
  2. Klare Schwerpunktsetzung: Pflege und Begleitung von Menschen mit Demenz
  3. Starke Gewichtung des Handlungsbereichs „Interaktion mit allen Sinnen“ (IMAS)
  4. Praxisorientierte und abwechslungsreiche Lehr- und Lernmethoden


Der Lehrgangsplan wurde auf der Grundlage der von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz empfohlenen curricularen Rahmenbedingungen entwickelt.

Inhalte:

  1. Demenz und gerontopsychiatrische Veränderungen verstehen.
  2. Kommunizieren, interagieren, Zugänge schaffen und Begegnung ermöglichen.
  3. Die Pflege personzentriert gestalten.
  4. Die Menschen im Alltag begleiten.
  5. Mit Rahmenbedingungen der gerontopsychiatrischen Pflege professionell umgehen.


Das detaillierte Curriculum können Sie bei uns anfordern. Es ist integrativ ausgerichtet, d.h. Themen werden nicht als isolierte Elemente abgearbeitet (z. B. Biografiearbeit, Kommunikation) sondern organisch miteinander verbunden.

Die TeilnehmerInnen erhalten nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrgangs ein Teilnahmezertifikat

Zielgruppe: 
Personen mit Pflegeerfahrung, die mit Menschen mit Demenz arbeiten möchten
Teilnehmerzahl: 
14-16

Inhouse-Angebot anfragen