18. October 2017

Ethische Fallbesprechungen für Pflegende


Ethische Fallbesprechungen für Pflegende

Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmerinnen an den von ihnen mitgebrachten Beispielen die Methode der Ethischen Fallbesprechung zu erläutern und diese zu üben.

Der Einstieg wird mit der Methode des szenischen Spieles erfolgen. In der Gruppe werden Standbilder zu selbst erlebten Konfliktsituation aus dem Pflegealltag „gebaut“ werden. Kenntnisse der Methode sind nicht Voraussetzung zu diesem Seminar.

In einem weiteren Teil erfolgt:

  1. eine kurze Vorstellung einiger wichtiger Philosophen, (z. B.: Aristoteles, Thomas v. Aquin, Kant, Mill)
  2. die Erarbeitung ethischer Codes für professionell Pflegende,
  3. die Vorstellung der ethischen Grundprinzipien, die für die Pflegeberufe relevant sind.
     

In einer Diskussionsrunde werden die Begriffe Ethik, Moral und Recht gegeneinander abgegrenzt werden. Im gesamten Verlauf des Seminars werden Verschiedene Möglichkeiten der ethischen Fallbesprechung vorgestellt und erprobt. Die Teilnehmer werden gebeten, selbst erlebte Situationen
mitzubringen, in denen ethische Konflikte erlebt wurden.
 

Dauer: 
8 UE
Zielgruppe: 
professionell Pflegende
Teilnehmerzahl: 
6-16

Inhouse-Angebot anfragen


Schlagwörter: