17. October 2017

Demenz-WG: mit Angehörigen Verantwortung teilen


Demenz-WG: mit Angehörigen Verantwortung teilen

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz sind beliebt, nicht nur bei Angehörigen und Betroffenen. Auch professionell Pflegende erkennen welche Möglichkeiten die Wohngemeinschaft für eine intensive Betreuung bietet. Hierzu gehört auch das Anerkennen, sich im Haushalt der BewohnerInnen zu befinden, Gast zu sein. Dies setzt eine offene Bereitschaft voraus, sich mit allen Beteiligten an dieser Lebensform zu verständigen und zu kommunizieren. Insbesondere haben hier die gelingenden Kontakte und Absprachen mit Angehörigen und auch ehrenamtlich Tätigen eine große Bedeutung.

Das Seminar beschäftigt sich z. B. mit folgenden Fragen:

  1. Welche Rechte und Pflichten hat eigentlich wer?
  2. Welche Voraussetzungen begünstigen eine gute Zusammenarbeit?
  3. Welche Kommunikationsmodelle sind im Konfliktfall hilfreich?


Neben der theoretischen Einführung beschäftigen sich die TeilnehmerInnen mit eigenen Fallbeispielen und dem Erproben von hilfreichen Handlungsstrategien.

Dauer: 
8 UE
Zielgruppe: 
professionell Pflegende
Teilnehmerzahl: 
6-16
Interessenten: 
1

Inhouse-Angebot anfragen