19. October 2017

Beschäftigungsangebote für Menschen mit kognitiven Einschränkungen


Beschäftigungsangebote für Menschen mit kognitiven Einschränkungen

Termin: 3. bis 6. Juli 2017

Dinge wahrzunehmen, sie bewusst zu erkennen, sich an schöne Momente zu erinnern und auch die Fähigkeit zu abstraktem Denken sind sehr wichtig für das alltägliche Leben. Ohne diese kognitiven Fähigkeiten fällt es uns schwer, logische Folgerungen zu ziehen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, etwas im Gedächtnis zu behalten oder Neues zu erlernen. Bei verschiedenen psychiatrischen Erkrankungen wie Demenz oder Schizophrenie ist diese Fähigkeit gestört. Im Ergebnis können diese Beeinträchtigungen zu Gedächtnisstörungen, Denkstörungen, der Unfähigkeit zur Abstraktion, Verlust von sozialen Fähigkeiten bis hin zu starken Persönlichkeitsveränderungen führen.

Diese Kurweiterbildung verdeutlicht einerseits die Besonderheiten unterschiedlicher Diagnosen im Bereich kognitiver Einschränkungen. Andererseits wird ein hilfreiches und erprobtes Spektrum an Beschäftigungsangeboten für Menschen mit unterschiedlichen kognitiven Einschränkungen vorgestellt und praxisnah sowie professionell geübt. Das  Ziel dieser Weiterbildung ist es, den Pflegealltag mit Rücksicht auf diese Einschränkungen für die Patienten, Angehörigen und das Pflegepersonal angenehmer zu gestalten.

  • Einführung in die Diagnosen

Demenz. Depressionen. Wahnvorstellungen. Psychosen. Neurosen. Phobien. Unfälle. Krebs.

  • Arbeiten mit Menschen mit kognitiven Einschränkungen

Biografie-Arbeit. Biografische Ressourcen aktivieren. Motivierung und Aktivierung von Schwerstfällen. Umgang mit Widerstand und Desinteresse.

  • Beschäftigungsangebote bei dementiellen und altersbedingten kognitiven Einschränkungen (inkl. Planung und Umsetzung)

Bewegung. Musik. Spiele. Malen. Vorlesen.

  • Beschäftigungsangebote bei neurologischen und psychiatrischen Einschränkungen (inkl. Planung und Umsetzung)
 

 

Zielgruppe: 
Pflegekräfte, Pflegefachkräfte, Sozialarbeiter/ -innen in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen
Teilnehmerzahl: 
12-18

Inhouse-Angebot anfragen